Max-Planck-Institut

Für Stefan Fromm, Landschaftsarchitekten Dettenhausen

Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen

 

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Projekt

Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen

Auftraggeber

Stefan Fromm, Landschaftsarchitekten Dettenhausen

Bauherr

Max-Planck-Gesellschaft München

Bauzeit

06/2016 – 08/2017

Baukosten

Gesamtprojekt ca. 1.200.000 € netto

Beschreibung

Im Zuge des Institutsneubaus wurden auf dem gesamten Max-Planck- Campus Veränderungen durchgeführt. Größter Baustein war der Neubau des Institutsgebäudes selbst.

Die Außenanlagen umfassen intensiv genutzte Dachflächen, begrünte Innenhöfe, Eingangsbereiche, Treppenanlagen und Anschluss an das öffentliche Wegenetz der Stadt Tübingen. Den Tiefhof für die Anlieferung der Labore und die Entsorgungsstation des Gebäudes. Fertigteilmauern aus Beton im Bogen versetzt, überwinden die entstehenden Höhenunterschiede zwischen „Obstwiese“ und Anlieferung.

Auf den Dachflächen entstanden großzügige Aufenthaltsbereiche mit großformatigen Betonplattenbelägen und Natursteinplattenbelägen. Eine Pergola betont den Abschluss der Dachgärten und umrahmt den Blick über Tübingen an dieser Stelle.

Wie es sich für ein Forschungsgebäude gehört, wurden die Bewässerung und die Rasenpflege automatisiert.

 

Ausgezeichnet mit dem Staatspreis Baukultur 2020 des Landes Baden-Württemberg.

 

 

G+V Areal Metzingen
Kita Planckton
Ölmühle in Tübingen
Max-Planck-Institut
Klostergartenschule
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
Slider
Veröffentlicht in Projekte.